IM Anatoli Donchenko gewinnt Karl-Menz-Pokal

DruckversionEinem Freund sendenPDF-Version

IM Anatoli Donchenko gewinnt mit 6 Punkten aus 7 Runden den Karl-Menz-Pokal 2013. Dicht gefolgt mit 5,5 Punkten von Lokalmatador Dimitri Goloborodko. Ebenfalls den Sprung aufs Treppchen schaffte mit 5 Punkten Peter Rudolph vom SK Giessen.

Den Ratingpreis bis 1800 konnte sich Andreas Rump sichern.
(Vielleicht hätte ich die DWZ-Grenze auf 1798 setzen sollen)
Den Ratingpreis bis 1500 konnte sich Ekkehard Körbel aus Geisenheim sichern.

Anderes als in den vergangenen Jahren waren waren dieses Jahr leider keine Jugendlichen am Start.
Jedoch fanden einige aus auserhalb vom Bezirk dieses Jahr den Weg nach Idstein, so das wir 21 Teilnehmer und eine Teilnehmerin zählen konnten.


Thomas Kuhnigk
TlfE