Wiesbaden 1885 steigt in die 2. Bundesliga auf!

Historisches Wochenende für die 1885er ! Erstmals in der Vereingeschichte gelingt der Aufstieg in die zweite Bundesliga!

http://www.wiesbadener-schachverein.de/?q=node/106

Damit steht nun zum ersten Mal ein Verein aus unserem Unterverband in der 2.Bundesliga. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Bezirkseinzelmeisterschaften 2011 der Schachjugend der AK U 8 und 10 des Bz 8

Die Bezirkseinzelmeisterschaften der Schachjugend fanden am 27. Februar 2011 in den Altersklassen U8 und U10 im Sport- und Jugendzentrum in Taunusstein - Bleidenstadt statt.

Schachfreund Lietz hatte den Turniersaal wieder hervorragend hergerichtet, das Turnier entsprechend vorbereitet und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Seine Töchter Frau Will und Lena kümmerten sich liebvoll um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste.
Dafür möchte ich mich auch im Namen aller Teilnehmer nochmals recht herzlich bedanken.

Bezirkseinzelmeisterschaften 2011 der Schachjugend der AK U12-18 des Bz 8

Die Bezirkseinzelmeisterschaften der Schachjugend fanden am 15. und 16. Jan. 2011 in den Altersklassen U12, U14, U16 und U18 in der Silberbachhalle in Taunusstein Wehen statt.
Schachfreund Lietz hatte den Turniersaal wieder hervorragend hergerichtet, das Turnier entsprechend der guten bis lückenhaften Teilnehmermeldungen seitens der Vereine vorbereitet und für einen reibungslose Ablauf gesorgt.
Seine Tochter Frau Will mit Sohn kümmerte sich liebvoll um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste.
Dafür möchte ich mich auch im Namen aller Teilnehmer nochmals recht herzlich bedanken.

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010

RTS-Jugendmeisterschaft U8-U10

Am 26.06.2010 fanden in Erbach die RTS-Jugendmeisterschaften der U8-U10 statt. Trotz schönen Wetters erschienen 25 Jugendliche aus fünf Vereinen, so dass es zu vielen spannenden Begegnungen kam. Erfreulich war der hohe Anteil von (9) Mädchen am Teilnehmerfeld.

In der U8 wurde ohne Notationspflicht und ohne Uhr gespielt. Emin Baladjaev (Makkabi), Lea Schmidt (Makkabi) und Phillip Siegel (Erbach) lieferten sich einen spannenden Dreikampf um den Titel. Alle drei erzielten schließlich 4 aus 5 Punkten. Da die drei Erstplatzierten beider Gruppen Pokale erhielten, war es erträglich, dass die Entscheidung durch die Buchholz-Wertung fallen musste.

In der U 10 wurde mit Notationspflicht und mit einer Bedenkzeit von 60 Minuten je Spieler gespielt. Entsprechend wurde eine Runde weniger absolviert. Dennoch gab es ein eindeutiges Ergebnis: Inanna Babakhani (Dotzheim) gewann überlegen vor Sarah Schmidt (Makkabi) und Landolf Yao (Blau-Gelb). Alle Jugendliche erhielten Urkunden. Für das leibliche Wohl hat der Gastgeber bestens gesorgt.

Karl-Menz-Pokal 2010: Michael Link gelingt Titelverteidigung

Ein verdienter Turniersieg gelang am 2. Mai 2010 Michael Link vom Turnierausrichter SK Geisenheim:

Seniorenmeisterschaft 2010

Evsey Kasakevitsch von Makkabi Wiesbaden wurde Seniorenmeister:

1. Kasakevitsch, Evsey   4 Punkte  So-Berger: 6
2. Sanitz, Grigori       2 Punkte  So-Berger: 3
3. Daubitz, Karl Werner  2 Punkte  So-Berger: 2
4. Lietz, Helmuth        1 Punkt   So-Berger: 2
5. Ishkhanov, Feliks     1 Punkt   So-Berger: 1

Jugend-Hessenmeisterschaften 2010

Bei den diesjährigen Hessenmeisterschaften holte sich Janek Elkmann von den Sfr. Erbach den Titel des Vizemeisters in der Altersgruppe U16. Herzlichen Glückwunsch!

In der Altersgruppe U18 wurde Gerhard Jung (ebenfalls Sfr. Erbach) Vierter.

Ergebnisse, Berichte und Bilder gibt es auf der Webseite der Hessischen Schachjungend unter Zentrales Lager 2010:

http://www.hessische-schachjugend.de

Dmitro Goloborodko ist Wiesbadener Stadtmeister und Bezirks-Einzelmeister

Dmitro Goloborodko vom SG Turm Idstein holte sich in einem spannenden Finale den Titel als Wiesbadener Stadtmeister und Bezirks-Einzelmeister.

Vorläufige DWZ-Auswertung unter
http://schachbund.de/dwz/turniere/neue.html/?code=B010-580.WSM
Nach Übernahme in die DWZ-Datenbank dann
http://schachbund.de/dwz/turniere/2010.html/?code=B010-580.WSM

Wiesbadener Igor Khenkin ist Deutscher Vizemeister

Bei der 81. Deutsche Einzelmeisterschaft in Bad Liebenzell verpasste der Spitzenspieler des Wiesbadener SV 1885 Igor Khenkin nur knapp den Titel und wurde in einem starken Feld Zweiter.

Wir gratulieren dem Vizemeister herzlich!

Mehr Infos zur Deutschen Meisterschaft: www.schachwochebadliebenzell.de/

Der Wiesbadener SV veranstaltet übrigens einmal monatlich ein kostenfreies Training mit dem Großmeister. Nähere Infos dazu gibt es auf der Homepage des Vereins:

www.wiesbadener-schachverein.de

Inhalt abgleichen